Loading...

UX-Design & playful Prototyping

Konzept - Design - Prototyp


Lerne geniale Apps und Websites zu gestalten - und User glücklich zu machen


Im Workshop UX-Design & Playful Prototyping sind digitale Interfaces wie Apps und Websites die Stars. Das Ziel: gemeinsam ausprobieren, wie geniale Benutzerführung gelingt! Die Bedienelemente für den User müssen erwartungskonform, unmissverständlich und ästhetisch ansprechend gestaltet werden, um Orientierung zu bieten. Und im Idealfall Freude beim Benutzen zu bereiten!

Das Rezept für gutes UX-Design: fundierte konzeptionelle Vorarbeit,
funktionierendes Teamwork, sinnvolle Iterationsschleifen und
kontinuierliches Benutzer-Feedback. Wir trainieren im Seminar, mit den
Augen des Nutzers zu sehen und mit Prototyping-Tools schnell zu guten
Ergebnissen für digitale Produkte zu kommen.

Keine Angst vor Code!

Die Teilnehmer erarbeiten den kompletten Workflow für ein digitales
Produkt - vom Konzept über das Design bis hin zum klickbaren Prototypen.
Dabei erhalten sie einen Überblick über Möglichkeiten zum
Scribbeln und Testen (z.B. Sketch, InVision & Protopie), lernen
einen systematischen Designansatz zu entwickeln und nutzen Tools wie
Maccaw und Hype, um ihr Wissen zum Thema responsive Design zu erweitern.

Unser Coach-Team aus Designer und Developerin bleibt dabei nicht an der designten Oberfläche, sondern hilft auch bei der Orientierung im Programmier-Dschungel und gibt Tipps für die Schnittstelle von Programmierer und Gestalter.


Top-Referenten

Unsere Speaker haben lange Lehrerfahrung und kommen direkt aus der Praxis.

Exklusive Workshop-Gruppen

2 Tage Intensiv-Workshop mit viel Raum für Networking

100% praxisnah

Sofortiges Umsetzen durch Übungs-Cases und Üben an eigenen Beispielen

Inkl. Zertifikat & Skript

Inklusive Teilnahmezertifikat und umfangreichen Seminarunterlagen

Zeit

Tag 1: von 10:00 - 18:00

im Anschluss Get Together

Tag 2: von 9:30 - 18:00

Ort

IdeenRäume

Mittelgasse 4

1060 Wien

Vortragende

Jens Schmidt

Cornelia Hasil

Die Seminarsprache ist deutsch.

Ansprechpartner

Anja Abicht

+43 699 1997 1600

anja.abicht@tomorrowacademy.org

Kosten

880 € zzgl. MwSt.

Inklusive

zweitägiges Seminar & Unterlagen zum Nachschlagen

Getränke & Verpflegung während des ganzen Seminars

E-Learning, Community & Online-Recap-Session mit dem Referenten nach dem Seminar

Key Learnings

Welche Fragen stehen im Fokus?


  • 1

    Design the user-centered way

    Mit den Augen des Nutzers sehen und Komplexitäten reduzieren. Das ist die Basis für eine erfolgreiche User Experience.

  • 2

    Sketch often

    Wie scribbeln und testen die Layout-Zeit beschleunigt und Schwachstellen im Design offenbart.

  • 3

    Strive for consistency

    Ein systematischer Designansatz hilft, Design und Benutzbarkeit über ein ganzes Projekt konsistent zu gestalten. Er ist ein fundamentaler Faktor für gute Bedienbarkeit.

  • 4

    Make your design responsive

    Welche Teile des Designs reagieren auf welche Weise, wenn sich Format, Orientierung oder Fenstergröße verändern? Responsive Webdesign zeigt auf jedem Gerät ein smartes Interface.

  • 5

    Playful Prototyping

    Wie können Designs einfach zum Leben erweckt werden? Playful Prototyping zeigt, wie Designer und Entwickler rasch zu benutzbaren Prototypen kommen.

  • 6

    User Testing

    Und der Kreis schließt sich: Leicht anwendbare Techniken, um den Prototypen mit echten Usern zu testen und daraus wertvolle Ergebnisse für die nächste Designphase ableiten zu können.


Was bringt das einer Agentur?

  • Wissen aufbauen

    Die Teilnehmer erhalten interdisziplinäres Fachwissen über den gesamten Design- und Entwicklungszyklus und lernen neue Methoden kennen.

  • Wissen vertiefen

    Wir zeigen verschiedene Arten des Prototypings und erklären, wie Designer und Entwickler näher zusammenarbeiten können, um gemeinsam bessere Prototypen zu bauen.

  • Wissen anwenden

    Die Teilnehmer sketchen, designen und erarbeiten im Team einen interaktiven Prototypen.

Zielgruppe

Wem nützt dieses Seminar am meisten?


Ausgebildete Gestalter, die ihre Kenntnisse in Sachen Interfacedesign verbessern wollen, die wenig Erfahrung im Bereich Responsive Design haben und sich verstärkt mit der Entwicklung digitaler Produkte auseinandersetzen wollen.


Voraussetzungen


Die Teilnehmer müssen ihren eigenen Laptop zum Seminar mitbringen und sollten mit Photoshop umgehen können.


In der Zeit die zur Verfügung stand wurde ausgezeichnet viel transportiert und erklärt. Besonders toll: Die lockere "Wohnzimmer"-Atmosphäre, man hatte keine Angst Fragen zu stellen, alle haben aktiv mitgearbeitet. Besten Dank, macht so weiter!

Alina Longin
Swiss Life Select Österreich GmbH

Vortragende

Jens Schmidt

Freier Kreativdirektor & Interfacedesign-Experte, Berlin

Über Jens Schmidt

Jens Schmidt beschäftigt sich mit Interfacedesign seit das Internet massentauglich geworden ist. Er hat in Kiel, Norwich und Mailand Kommunikationsdesign studiert und mit seinem Pionierprojekt „The Secret Garden“ gezeigt, wie interaktives Storytelling im Netz funktioniert.

Im Jahr 2000 gründete er die Agentur Moccu - Kreativagentur für Digitale Medien. Die Agentur gewann mit ihrer Agenturwebsite den goldenen Cyberlion in Cannes. Seit 2002 ist Jens Mitglied im ADC für Deutschland und war dort 4 Jahre Fachvorstand für Digitale Medien.

Seit seinem Ausstieg bei Moccu 2014 ist er als Gestalter, Illustrator und Seminarleiter unterwegs. 

Er lehrt an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und gibt seine Erfahrung darüber hinaus in zahlreichen Inhouse-Seminaren in Unternehmen und Agenturen weiter. 

Neben Design und der Vermittlung von Wissen ist eine seiner Leidenschaften das Erlernen von Sprachen.


Cornelia Hasil

UX-Expertin & Developer, Menonthemoon, Wien

Über Cornelia Hasil

Cornelia Hasil ist User Experience Designer und Frontend-Developer mit großer Liebe für nutzerzentrierte Prozesse und Sass (Syntactically Awesome Stylesheets) bei Menonthemoon, einem international tätigen Experience Design Studio mit Sitz in Wien. Sie hat Medieninformatik mit Schwerpunkt User Research an der Technischen Universität Wien studiert.

Heute entwickelt sie digitale Systeme vom User Research beginnend bis hin zum fertigen Frontend. Eine gute User Experience steht dabei für sie in der gesamten Mensch-Maschine-Interaktion immer im Vordergrund. Zu ihren Superpowers zählt neben effizientem Arbeiten auch ihre Empathie, die sich besonders in ihrem Verständnis für individuelle Userbedürfnisse zeigt.



Agenda

Mittwoch, 24. Oktober und Donnerstag, 25. Oktober 2018

10:00 - 10:15

Welcome 
Kennenlernen & Erwartungs-Management

10:15 - 11:00

Input von Jens
Mobile first: Neue Dienstleistungen und Services durch mobile Geräte

11:00 - 11:30

Input von Conny
Understand & Define: UX Fundamentals (Einführung und Prinzipien)

11:30 - 12:00

Quiz
Was ist hier in der User Experience falsch gelaufen?

12:00 - 13:00

Gemeinsames Mittagessen

13:00 - 13:45

Input von Conny
Sketching & Wireframing: Baukastenprinzip, Templates & Programme

13:55 - 15:15

Workshop Teil 1 mit Feedback
Einzelaufgabe: Erarbeitung eines eigenen Interfacedesigns

15:15 - 17:30

Workshop Teil 2 mit Feedback
Diskussion der Ideen im Team & gemeinsame Umsetzung der besten Lösung

17:30 - open end

Get Together mit Drinks & Snacks

9:30 - 10:30

Input von Jens
Prototyping: Welche Tools gibt es, was können die Softwarelösungen (Stärken/Schwächen), wofür setze ich sie ein?

10:30 - 12:30

Workshop
Prototyp bauen mit InvisonApp, Sketch oder XD und Feedbackrunde

12:30 - 13:30

Gemeinsames Mittagessen

13:30 - 14:30

Input von Conny
User Research Basics: Wann ist was sinnvoll, wie funktioniert Analyse, wie kann man die Ergebnisse in die Iteration aufnehmen?

14:30 - 15:45

Workshop
Testen, Analysieren & Auswerten des Prototypen

16:00 - 17:00

Abschlusspräsentation der Prototypen

17:00 - 18:00

Resümee & Fragerunde
Verabschiedung